Eine gute Frage.de

Nutzungsbedingungen

(1) Fragen sind in Frageform zu stellen. Antworten müssen sich auf eine Frage beziehen und eine hilfreiche Antwort und nicht nur einen bloßen Kommentar darstellen.

(2) Bitte achte bei der Fragestellung auf Wortwahl und Rechtschreibung. Nutze das Beschreibungsfeld, um deutlich zu machen, welchen Rat Du suchst. Dies erhöht die Chance auf zahlreiche, verständliche und hilfreiche Antworten.

(3) Wenn Du eine Antwort nicht weißt oder keinen Rat geben kannst, übe Dich bitte in Zurückhaltung. Bei einegutefrage.de geht es um qualifizierte, hilfreiche Antworten und nicht darum, überall seine Meinung zu präsentieren.

(4) Setze nicht voraus, dass jeder soviel weiß wie Du. Manche Frage mag Dir vielleicht naiv vorkommen oder ist von anderen Usern schon gestellt worden, deswegen ist diese vom Fragesteller aber nicht weniger ernst gemeint. Bleibe bei Deinen Antworten daher stets sachlich!

(5) Wissensfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie nicht auf einfache Art und Weise ergoogelt werden können. Fragen, wie „Wie lautet due Hauptstadt von Deutschland?“ oder „Wie viele Menschen leben in Deutschland?“, sind nicht zulässig.

(6) Als hilfreicher Ratgeber ist einegutefrage.de kein Chat- oder Diskussionsforum. Reine Chat-, Diskussions- oder Spaßfragen, wie „Wie findest du dieses oder jenes?', „Was soll ich heute essen?', „Was ist meine Lieblingsfarbe?', „Was macht xy?', sind nicht zulässig.

(7) Bestimmte Fragen werden in geringem Umfang toleriert: Hausaufgabenfragen, die über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Religiöse Fragen und politische, die konstruktiv und nicht extremistisch oder ausartend formuliert sind.

(8) Fragen zu einegutefrage.de oder an das einegutefrage.de-Team einegutefrage.de sind im Ratgeber-Teil nicht zulässig, sondern per Mail an info[at]einegutefrage.de zu richten.

(9) Es dürfen keine rechtswidrigen, schädigenden, bedrohenden, missbräuchlichen, belästigenden, verleumderischen, vulgären, obszönen, hasserregenden, rassistischen oder in sonstiger Weise zu beanstandenden Inhalte veröffentlicht werden.

(10) Die Urheberrechte sind zu achten. Es dürfen keine Inhalte veröffentlicht werden, die die Rechte Dritter verletzen. Dazu zählen Bilder, Videos und Texte, hierbei ist das Urheberrechtsgesetz zu beachten.

(11) Illegale Inhalte, Tipps/Hinweise zu illegalen Handlungen und Fragen, die Hinweise zu illegalen Handlungen erbitten, sind auf einegutefrage.de verboten.

(12) Keine Eigenwerbung, kein Spam! Fragen und Antworten dürfen nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen und Produkte anzubieten. Das Veröffentlichen von Telefonnummern, E-Mail- und/oder Geschäftsadressen ist in diesem Zusammenhang nicht zulässig. Dazu zählen auch affiliate-Links, Partnerprogrammlinks und kommerzielle Werbung.

(13) Unser Punktesystem dient dazu, Community-Mitglieder für das Stellen von Fragen, Abgeben von Tipps und Antworten zu „belohnen'. Das Einstellen von Inhalten mit dem einzigen Ziel, Punkte zu sammeln oder sich gegenseitig zu bewerten (Daumen hoch) ist verboten.

(14) Beiträge dürfen nur in deutscher Sprache verfasst werden.

(15) Es darf nur ein Profil pro Nutzer eingerichtet werden.

(16) Bitte behandel andere Community-Mitglieder immer mit Respekt, Anstand und Höflichkeit!

DIE EINEGUTEFRAGE.DE-NETIQUETTE

(1) Bitte vergiss bei all Deinen Beiträgen nie, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

(2) Der gute Ton ist uns auf einegutefrage.de besonders wichtig. Ein höflicher und respektvoller Umgang ist daher bei allen Beiträgen Voraussetzung.

(3) Deine Fragen und Antworten sprechen für Dich – sei stolz auf sie! Die meisten Leute im Netz kennen und beurteilen Dich nur aufgrund dessen, was Du in Deinen Beiträgen und privaten Nachrichten schreibst. Versuche daher, Deine Beiträge leicht verständlich und möglichst fehlerfrei zu verfassen. Ein Wörterbuch neben dem Rechner mag übertrieben erscheinen, jedoch wird ein möglichst fehlerfreier und gut formulierter Beitrag ernster genommen als ein vor Fehlern beinahe unleserlicher oder durch schlechte Wortwahl unverständlicher Beitrag.

(4) Beleidigungen, Beschimpfungen, Verleumdungen und Drohungen gegenüber anderen Nutzern, dem Support oder dritten Personen sind strikt untersagt. Auch wenn es manchmal schwer fällt: Geh auf Beleidigungen am Besten gar nicht ein, sondern melde den Verstoß über den Link „Inhalt beanstanden“.

(5) Stell Dich darauf ein, dass nicht alle User die eigene Meinung teilen, und versuche, diese Vielfalt konstruktiv zu nutzen. Das Vorführen von Usern ist strikt untersagt und kann bei Missachtung zur Sperrung des Accounts führen.

(6) Bitte achte schon bei der Anmeldung darauf, einen wertfreien Benutzernamen zu wählen. Rassistische, diffamierende, beleidigende, sexistische, Gewalt verherrlichende und Copyright geschützte Nutzernamen können von einegutefrage.de kommentarlos gesperrt oder gelöscht werden.

(7) Auf einegutefrage.de ist es nicht gestattet, mehrere Nutzeraccounts gleichzeitig zu haben. Doppel- oder Mehrfachaccounts werden deaktiviert.

(8) Nachfolgeaccounts werden nur dann akzeptiert, wenn mit diesen in keinster Weise gegen die Richtlinien oder die Netiquette verstoßen wird.

(9) Wenn Du wütend oder schlecht drauf bist, lass Deine schlechte Laune nicht an anderen Usern aus. Wer gegen die Netiquette verstößt und andere beschimpft, kann vorübergehend oder endgültig gesperrt werden. einegutefrage.de soll Spaß machen!

(10) Generell gilt: Wenn Dir Inhalte auffallen, die nicht den Richtlinien oder der Netiquette von einegutefrage.de entsprechen, kannst Du diese jederzeit über „Inhalt beanstanden“ dem Support melden.

DIE EINEGUTEFRAGE.DE-MODERATION

(1) Das Einhalten der Richtlinien ist uns sehr wichtig. Inhalte, die nicht den Richtlinien entsprechen, werden gelöscht. Werden die Richtlinien von einem User regelmäßig nicht beachtet, führt dies zu einer Sperrung des Nutzeraccounts.

(2) Hierfür gelten folgende Maßnahmen: Bei leichten Verstößen kann der Support die 'Gelbe Karte' aussprechen und der Nutzeraccount wird für 24 Stunden gesperrt. Diese gelbe Karte kann dreimal vom Support ausgesprochen werden. Beim vierten Mal wird der Nutzeraccount automatisch für immer geschlossen. Bei schweren Verstößen kann der Nutzeraccount sofort dauerhaft gesperrt werden.

(3) Folgende Beiträge werden kommentarlos auf der Plattform gelöscht:

Doppelt oder mehrfach eingestellte Beiträge. Fragen und Antworten ohne ein Minimum an Sinn, bspw. Fragen und Antworten, die nur aus einem Wort, Buchstabenketten oder Zahlen bestehen („asdflkjh“?). Rein persönliche Fragen/Antworten, die sich nur an einzelne User („Hallo XY, wie geht's?') oder an alle richten („Wer ist noch da?“, „Gute Nacht, ich geh jetzt schlafen“). Antworten, die sich nicht auf die Frage beziehen oder ohne Sinnzusammenhang nur gepostete Links oder Suchergebnisseiten enthalten. Fragen, Antworten, Kommentare und Tipps, die persönliche Daten von Personen enthalten, wie Telefonnummern, E-Mail oder Adressen. Reine Scherzfragen und Scherzantworten („Wie viele Pflanzen hat ein Rasen?“). Provokationen, Unterstellungen und unterschwellige Aggressionen gegenüber anderen Community-Mitgliedern, dem Support oder dritten Personen. Illegale, beleidigende oder offensichtlich störende Beiträge. (4) Der Missbrauch von Beanstandungen kann zu einer Sperrung des Accounts führen. Missbrauch beinhaltet das mehrmalige ungerechtfertigte Beanstanden von Beiträgen, die gegen keine Richtlinie verstoßen.

(5) Grundsätzlich werden Entscheidungen über Sperrungen von Mitgliedern nicht öffentlich diskutiert. Dies dient dem Schutz der (ehemaligen) Mitglieder. Auch wenn Gründe für Sperrungen nicht immer öffentlich nachvollziehbar sind, wird kein User gesperrt, der nicht gegen die Richtlinien oder Netiquette verstoßen hat.

(6) Wenn Du mit einer konkreten Moderationsentscheidung nicht einverstanden bist, kannst Du diese per Mail an info[at]einegutefrage.de senden.

Die Inhalte auf einegutefrage.de werden nicht redaktionell bearbeitet. Einegutefrage.de kann nicht gewährleisten, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um kindgerechte Inhalte handelt. Kinder sollten bei der Nutzung von einegutefrage.de deshalb immer von ihren Eltern beaufsichtigt werden. Kinder unter 12 Jahren dürfen einegutefrage.de ohne Einwilligung der Eltern nicht nutzen. Zwar werden die Inhalte auf einegutefrage.de nicht redaktionell überwacht oder bearbeitet, sollte uns aber ein Missbrauch gemeldet werden, das heißt sollte jemand rechtswidrige, schädigende, bedrohende, missbräuchliche, belästigende, verleumderische, vulgäre, obszöne, hasserregende, rassistische oder in sonstiger Weise zu beanstandende Inhalte veröffentlicht haben, so wird einegutefrage.de diese Inhalte unverzüglich und ohne vorherige Information des Nutzers löschen.

© 2009-2017 WebplexMedia GmbH Fragen stellen. Antworten geben..

Suchen